Starttermine:
Kursdauer in Wochen: 12
KursID: D-I-0003
nächste Termine:
● 08.06.20
● 06.07.20
● 03.08.20
● 31.08.20

Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA): Perspektiven
Am Ende dieses Lehrgangs werden Sie in der Lage sein, Microsoft Windows Server 2016 Systeme zu installieren und zu konfigurieren und deren störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Sie beherrschen Dateistrukturen und Directory Services, Software-Verteilung und -Wartung und Server-Überwachung. Sie können die Verantwortung für den Troubleshooting Support, Change-Management-Projekte, die Auditing Policy, Bedrohungsanalyse und die Analyse der Logs von Firewalls und Intrusion Detection-Systeme übernehmen. Themen sind IP-Grundlagen, Fernzugriffstechnologien und fortgeschrittene Inhalte wie softwaredefiniertes Networking.Außerdem lernen Sie, Active Directory Domain Services (AD DS) in einer verteilten Umgebung bereitzustellen und zu konfigurieren, Gruppenrichtlinien zu implementieren, Backup und Wiederherstellung durchzuführen sowie Active-Directory-Probleme in Windows Server 2016 zu beheben. Darüber hinaus erfahren sie, wie man weitere AD-Serverrollen wie Active Directory Federation Services (AD FS) und Active Directory Certificate Services (AD CS) bereitstellt. Die in diesem Lehrgang erlangte Microsoft Certified Solutions Associate-(MCSA)-Zertifizierung ist die Grundlage für die weiterführende Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE): Cloud Platform and Infrastructure.
Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA): Der Kursinhalt im Überblick
● Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2016
● Installation, Upgrade und Migration von Servern
● Konfiguration von lokalem Speicher
● Implementierung von Unternehmensspeicherlösungen
● Implementierung von Storage Spaces
● Installation und Konfiguration von Hyper-V und virtuellen Maschinen
● Bereitstellung und Verwaltung von Windows-Server- und Hyper-V-Containern
● Überblick über Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery
● Implementierung und Verwaltung von Failover Clustering
● Implementierung von Failover Clustering für virtuelle Hyper-V-Maschinen
● Implementierung des Netzwerklastenausgleichs (Network Load Balancing – NLB)
● Erstellung und Verwaltung von Deployment Images
● Verwaltung, Überwachung und Wartung von VM-Installationen
● Prüfungsvorbereitung und Prüfung 70-740
Vernetzen mit Windows Server 2016
● Planung und Implementierung eines IPv4-Netzwerks
● Implementierung von DHCP, IPv6, DNS
● Implementierung und Verwaltung von IPAM
● Fernzugriff in Windows Server 2016
● Implementierung von DirectAccess
● Implementierung von VPNs
● Implementierung des Networkings für Zweigstellen
● Konfiguration erweiterter Networkingfeatures
● Implementierung eines softwaredefinierten Networkings (SDN)
● Prüfungsvorbereitung und Prüfung 70-741
Identitätsverwaltung mit Windows Server 2016
● Installation und Konfiguration von Domänencontrollern
● Verwaltung von Objekten in AD DS
● Erweiterte AD-DS-Infrastrukturverwaltung
● Implementierung und Administration von AD-DS-Standorten und -Replikation
● Implementierung von Gruppenrichtlinien
● Verwaltung von Benutzereinstellungen mit Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects – GPOs)
● Absicherung von AD DS
● Bereitstellung und Verwaltung von Active Directory Certificate Services (AD CS)
● Bereitstellung und Verwaltung von Zertifikaten
● Implementierung und Administration der Active Directory Federation Services (AD FS)
● Implementierung und Administration der Active Directory Rights Management Services (AD RMS)
● Implementierung der AD-DS-Synchronisation mit Azure AD
● Überwachung, Verwaltung und Wiederherstellung von AD DS
● Prüfungsvorbereitung und Prüfung 70-742

Fachkräfte mit Microsoft-Zertifizierung sind gefragt!
Ein IT-Unternehmen, das als offizieller Microsoft-Partner auf dem Markt auftreten möchte, muss Mitarbeiter mit aktuellen Microsoft-Zertifizierungen beschäftigen. Unternehmen mit großen IT-Installationen machen die Erfahrung, dass qualifiziertes respektive zertifiziertes Personal, die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit der Systeme deutlich erhöhen, was zu einer spürbaren Kostenentlastung führt. Nur zwei von vielen Gründen, warum MCSA- und MCSE-Zertifikate bei der Jobsuche von Vorteil sind. Die Zertifizierungen von Microsoft sind international anerkannt. Sie erweitern damit Ihre praktischen Erfahrung im Umgang mit PCs und Netzwerken oder Ihr theoretisches Wissen aus Studium oder Ausbildung um aktuelle Produktkenntnisse.
Ihre Perspektive – Ihr potenzieller Arbeitgeber
Ihr Arbeitgeber kann jede Verwaltung und jedes kleine, mittelständische oder große Unternehmen aus nahezu allen Wirtschaftsbereichen sein. Abhängig von der Größe des Unternehmens arbeiten Sie in einerIT-Abteilung oder im IT-Service-Bereich, beispielsweise als:
● IT- und Desktop-Supporter/-in
● 1st- und 2nd-Level-Supporter/-in
● Support-Techniker/-in
● Betriebstechniker/-in
● Client Administrator/-in
● Kundendiensttechniker/-in
● PC-Techniker/-in
● Helpdesk-Mitarbeiter/-in
System- und Netzwerkadministratoren arbeiten in IT-Abteilungen von Behörden und Unternehmen aller Branchen oder erbringen als Mitarbeiter von Systemhäusern IT-Dienstleistungen für Firmen und Verwaltungen. Diese Systeme wollen gepflegt, gewartet und erweitert werden. Datensicherheit, permanente Verfügbarkeit und eine hohe Performance stehen im Vordergrund.

Eine Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA) ist ein Nachweis breiter Kenntnisse über eine Lösung, die auf Microsoft-Technologien basiert. Damit verfügen Sie über eine idealeEinstiegsqualifizierung für die IT-Welt. Der MCSA ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE) oder Microsoft Certified Solutions Developer(MCSD). Mit einer Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE) demonstrieren Sie tiefergehende Kenntnisse über die Integration verschiedener Technologien für das Design von cloudfähigen Unternehmenslösungen. Mit der Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Developer (MCSD) weisen Sie nach, dass Sie Anwendungslösungen in einer komplexen Geschäftsumgebung entwerfen und erstellen können.
Für wen sind die Microsoft-Zertifizierungskurse konzipiert?
● Interessenten, die eine Tätigkeit in den Bereichen System-, Netzwerk- oder Datenbankadministration, IT-Service / -Kundendienst oder Consulting / Beratung anstreben
● Absolventen einer Ausbildung zu einem IT-Beruf wie z.B. Fachinformatiker/-in oder eines technisch-naturwissenschaftlichen Studiums
● IT-Mitarbeiter mit Berufserfahrung mit Nicht-Microsoft-Systemen oder älteren Varianten, die ihre Kenntnisse aktualisieren möchten.
● Anwendungsentwickler, Datenbankdesigner und -entwickler.
Welche Voraussetzungen sollten erfüllt sein, um am Zertifizierungslehrgang zum MCSA teilzunehmen?
Dieser Kurs setzt einen routinierten Umgang mit dem PC auf Anwenderebene voraus. Idealerweise verfügen Sie über Berufserfahrung in der IT und Kenntnisse der Windows PowerShell. Ist dies nicht gegeben,empfehlen wir vorab den Besuch des Moduls Windows PowerShell. Aktuelle Microsoft-Schulungsunterlagen und -Prüfungen sind anfangs nur in englischer Sprache verfügbar. Deshalb sind Grundkenntnisse der englischen Sprache erforderlich, die ausreichen, um englische Handbücher zu verstehen.

Microsoft Certified Solutions Associate
Unsere Kursbewertung für Sie:
Auf Grundlage des Branchenmonitors von 2019 und der prognostizierten Arbeitsmarktentwicklung für 2020 der Agentur für Arbeit können wir den Kurs sehr empfehlen. 2019 waren in Sachsen über 600 Stellen in Jobbörsen (u.a. Indeed, Stepstone) jeden Monat aktiv, die in Verbindung mit dem Kurs und dessen vermittelten Inhalten stehen.*
*Dies ist ein automatisierter Text. Wir analysieren den Arbeitsmarkt und bewerten die Relevanz.