Starttermine:
Kursdauer in Wochen: 8
KursID: A-G-0002
nächste Termine:
18.05.2020

Im Bewachungsgewerbe sind in den letzten Jahren die Anforderungen an die Qualifikation der Beschäftigten erheblich gestiegen.
In diesem Kurs werden Sie auf die Sachkundeprüfung nach § 34a Gewerbeordnung vorbereitet. Nach erfolgreich abgelegter Sachkundeprüfung vor der zuständigen IHK verfügen Sie über die idealen Voraussetzungen für den Einstieg in das Bewachungsgewerbe.

● Berufsbildung
● Arbeits- und Tarifrecht
● Sicherheit bei der Arbeit
● Rechtsgrundlagen für Sicherheitsdienste
● Leistungen von Sicherheitsdiensten
● Schutz und Sicherheit
● Situationsgerechtes Verhalten und Handeln
● Kundenorientierte Kommunikation
● Planung und betriebliche Organisation von Sicherheitsleistungen
● Bewachung
● Objektschutz
● Kontrollgänge
Dieser Kurs schließt mit der Sachkundeprüfung nach § 34a GewO vor der IHK ab.

Personen mit der oben beschriebenen Fortbildung bestehen Beschäftigungsmöglichkeiten in vielen Bereichen des privaten Sicherheitsgewerbes. Als Einsatzgebiete kommen Revierdienst, Alarmverfolgung, Warenhausdetektiv, Citystreife und Türsteher in gastgewerblichen Diskotheken in Frage.

● PC-Kenntnisse: Grundkenntnisse
● Deutschkenntnisse Erweiterte Kenntnisse (B1)
● Internetnutzung: Grundkenntnisse
● Excel-Kenntnisse: Grundkenntnisse
● Word-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Unsere Kursbewertung für Sie:
Auf Grundlage des Branchenmonitors von 2019 und der prognostizierten Arbeitsmarktentwicklung für 2020 der Agentur für Arbeit können wir den Kurs empfehlen. Zudem waren 2019 in Sachsen über 100 Stellen in Jobbörsen (u.a. Indeed, Stepstone) jeden Monat aktiv, die in Verbindung mit dem Kurs und dessen vermittelten Inhalten stehen. Allerdings sollten reigonale Umstände und vor allem Ihre persönlichen Voraussetzungen in die Beratung mit einbezogen werden.*
*Dies ist ein automatisierter Text. Wir analysieren den Arbeitsmarkt und bewerten die Relevanz.